bewohnen

Verb (Tunwort)

Aussprache

Lautschrift (IPA): [bəˈvoːnən]

Silbentrennung

bewohnen

Definition bzw. Bedeutung

Transitiv: in einem Gebäude wohnen, etwas als Wohnraum nutzen.

Konjugation

  • Präsens: ich bewohne, du bewohnst, er/sie/es be­wohnt
  • Präteritum: ich be­wohn­te
  • Konjunktiv II: ich be­wohn­te
  • Imperativ: bewohne! (Einzahl), be­wohnt! (Mehrzahl)
  • Partizip II: be­wohnt
  • Hilfsverb: haben

Beispielsätze

  • Bewohnt noch jemand dieses Haus?

  • Ich bewohne mit meiner Familie ein kleines Reihenhaus.

  • Nur drei der zwölf Inseln sind bewohnt.

  • Von den zwölf Inseln sind nur drei bewohnt.

  • Das ist eine vorwiegend von Sachsen bewohnte Siedlung.

  • Welche Häuser sind bewohnt?

  • Die Insel ist nicht bewohnt.

  • Dieses Haus ist bequem zu bewohnen.

  • Manchmal kommt mir in den Sinn, / Nach Amerika zu segeln, / Nach dem großen Freiheitsstall, / Der bewohnt von Gleichheitsflegeln.

  • Sie bewohnt ein riesiges Haus.

  • Sie bewohnt ein kleines Haus.

  • Das Haus ist nicht zu bewohnen.

  • Tom bewohnt ein Penthouse im dreißigsten Stockwerk.

  • Sie bewohnen das ganze Haus.

  • Tom bewohnt meinen Körper.

  • Tom und Mary sind einige der Kinder, die das Dorf bewohnen.

  • Nur der unterste Teil des Gebäudes ist bewohnt.

  • Das Schloss liegt in einer wilden und einsamen Gegend und ist schon lange Zeit nicht mehr bewohnt.

  • Der Obdachlose von einst bewohnt jetzt eine erstklassige Wohnung.

  • Das Haus war zweifellos bewohnt.

Praktische Beispiele aus der Medienlandschaft

  • Denn die Ex-Paare bewohnen gemeinsam eine Villa und müssen sich harten Challenges stellen.

  • Also der Residenz, die Prinz Charles und seine Ehefrau Herzogin Camilla (73) bewohnen.

  • Das trifft vor allem Menschen, die ihr Eigenheim seit mehreren Generationen bewohnen oder geerbt haben.

  • Aber auch als Privatperson kann man Vermieter werden, wenn man beispielsweise eine Immobilie erbt, die man dann nicht selber bewohnen will.

  • Alle setzen im ganzen Land schwere Waffen ein und greifen auch von Zivilisten bewohnte Gebiete an.

  • Die Drogen stammten von einem 30-Jährigen, der in dem Anwesen ein Zimmer bewohnte.

  • Auf hohem Niveau bleiben nach BKA-Angaben Straftaten gegen schon bewohnte oder im Bau befindliche Flüchtlingsunterkünfte.

  • Das ist die älteste dauerhaft bewohnte Straße der USA.

  • Das derzeit nur im Erdgeschoss bewohnte Haus wird gerade vom neuen Eigentümer renoviert.

  • Derzeit bewohnen 320.000 Isländer diese atemberaubend schöne Insel.

  • Er hatte mit seinem Schüler Eizens Laube auch das prächtige Eckhaus entworfen, das er im Parterre bewohnte.

  • Das von 23 Personen bewohnte Haus an der Straße Linde - es befindet sich an der Stadtgrenze zu Remscheid - wurde komplett geräumt.

  • Die vorwiegend von Sunniten bewohnte Region südlich von Bagdad war bis 2007 eine Hochburg der al-Qaida und Schauplatz blutiger Gewalt.

  • Beide bewohnen ein Eigenheim in der Tangrintelstadt.

  • Chinesische Soldaten patrouillieren durch eine vornehmlich von Tibetern bewohnte Gegend im Südwesten Chinas.

  • Kate sucht eine neue Villa, will endlich raus aus dem Haus, das sie zusammen mit Pete bewohnte.

  • Sie bewohnte das Erdgeschoss, in den beiden Etagen darüber hatte sie noch zwei Mieter.

  • Viele Schüler sehnen sich das Abi vor allem herbei, weil sie zügig eine eigene Bude bewohnen wollen.

  • Pflanzenmaden schmecken süßlich-milchig, Fleischmaden nach dem Tier, das sie bewohnen.

  • "Es ist auffällig, dass jetzt zunehmend bewohnte Häuser betroffen sind", sagte Delitzschs Polizeichef Jan Müller.

  • Über den Köpfen fiepen die Schwalben, die jetzt die oberen Stockwerke bewohnen.

  • Sie will das mehrheitlich von Albanern bewohnte Presevo-Tal ans Kosovo anschließen.

  • Allah hat die Erde geschaffen, sagt Hammadi, aber der Mensch muss, um sie zu bewohnen, ein Ingenieur sein, ein Erfinder und Erbauer.

  • Die wir eine ungerechte Welt bewohnen, ohne zu erbleichen.

  • Die bewohnte Wohnung wird in jedem Fall zuerst dem jeweiligen Mieter angeboten.

  • Ein Stück weiter ein Haus, das Frauen 1985 besetzten und heute noch bewohnen.

  • Man ging in Hamburgs Gesellschaft ein und aus, bewohnte eine Jugendstilvilla im feinen Elbvorort Blankenese.

  • Die Kleinrussen bewohnen seit je den Osten der Waldkarpaten.

Wortbildungen

Übersetzungen

Was reimt sich auf be­woh­nen?

Wortaufbau

Das dreisilbige Verb be­woh­nen be­steht aus acht Buch­sta­ben und setzt sich wie folgt zu­sammen: 2 × E, 2 × N, 1 × B, 1 × H, 1 × O & 1 × W

  • Vokale: 2 × E, 1 × O
  • Konsonanten: 2 × N, 1 × B, 1 × H, 1 × W

Eine Worttrennung ist nach dem ers­ten E und H mög­lich.

Das Alphagramm von be­woh­nen lautet: BEEHNNOW

Buchstabiertafel

Entsprechend der deut­schen Buch­sta­bier­ta­fel für Wirt­schaft und Ver­wal­tung (DIN 5009:​2022-06) wird das Wort fol­gen­der­maßen buch­sta­biert:

  1. Ber­lin
  2. Essen
  3. Wupper­tal
  4. Offen­bach
  5. Ham­burg
  6. Nürn­berg
  7. Essen
  8. Nürn­berg

In Deutschland ebenfalls ge­läufig ist die Buch­sta­bie­rung nach dem pos­ta­li­schen Buch­sta­bier­al­pha­bet von 1950:

  1. Berta
  2. Emil
  3. Wil­helm
  4. Otto
  5. Hein­reich
  6. Nord­pol
  7. Emil
  8. Nord­pol

International ist das eng­lischs­spra­chige ICAO-Alpha­bet (kein „ẞ“ und keine Umlaute) an­er­kannt:

  1. Bravo
  2. Echo
  3. Whis­key
  4. Oscar
  5. Hotel
  6. Novem­ber
  7. Echo
  8. Novem­ber

Heute vorwiegend nur noch als Funk­feuer in der Luft- und Schiff­fahrt ge­bräuch­lich ist der Mor­se­code (auch Mor­se­al­pha­bet oder Mor­se­zei­chen genannt):

  1. ▄▄▄▄ ▄ ▄ ▄
  2. ▄ ▄▄▄▄ ▄▄▄▄
  3. ▄▄▄▄ ▄▄▄▄ ▄▄▄▄
  4. ▄ ▄ ▄ ▄
  5. ▄▄▄▄ ▄
  6. ▄▄▄▄ ▄

Scrabble

Beim Scrabble gibt es 14 Punkte für das Wort.

bewohnen

Bitte je­doch stets das offi­zielle Scrabble-Regel­werk (z. B. zu Vor- und Nach­silben) beachten!

Worthäufigkeit

Das Tu­wort be­woh­nen kam im letz­ten Jahr sel­ten in deutsch­spra­chi­gen Tex­ten vor. Die Wort­häu­fig­keit ist un­ge­fähr gleich­blei­bend. Dies hat eine Aus­wer­tung meh­re­rer Mil­lio­nen Bei­spiel­sätze ergeben.

Vorkommnisse im Sprachwörterbuch

ab­woh­nen:
durch bewohnen abnutzen
El­tern­woh­nung:
Wohnung, die von Eltern bewohnt wird; elterliche Wohnung
Haus­be­such:
Aufsuchen einer Person (Klient, Kunde oder Patient) in den Räumlichkeiten, die sie bewohnt
Ka­ta­kom­ben­stadt:
größere, bewohnte unterirdische Siedlung
Schloss­kir­che:
zu einem großen, prunkvollen Gebäude, das früher meist vom Adel bewohnt wurde, gehöriges Gotteshaus
Stu­den­ten­woh­nung:
Unterkunft, die ein Student bewohnt
Welt:
ein oder mehrere beliebige Planeten (meist bewohnt oder bewohnbar)
Wo­chen­end­haus:
(meist relativ kleines) Haus, das hauptsächlich in der Freizeit bewohnt wird
Wohn­be­reich:
Teil einer größeren Einheit, der bewohnt wird/werden kann
Wohn­höh­le:
natürliche oder künstlich hergestellte Höhle, die von Menschen bewohnt wird

Buchtitel

  • Jeder von uns bewohnt die Welt auf seine Weise Jean-Paul Dubois | ISBN: 978-3-42314-833-7
Quellen:
  1. [Allgemeine Datenbasis] Wiktionary-Autoren: bewohnen. In: Wiktionary – Das freie Wörterbuch, 2023, [online] de.wiktionary.org, CC BY-SA 3.0
  2. [erweiterte Beispielsätze] User-generated content: Satz-Nr. 10868523, 10868522, 10531429, 10510077, 10234182, 9976141, 9749004, 9739306, 9739303, 9345121, 8224010, 7980440, 6724826, 6130201, 4191438, 2777015, 2652076 & 2593747. In: tatoeba.org, CC BY 2.0 FR
  3. [Newskorpus] D. Goldhahn, T. Eckart & U. Quasthoff: Building Large Monolingual Dictionaries at the Leipzig Corpora Collection: From 100 to 200 Languages. In: Proceedings of the 8th International Language Resources and Evaluation (LREC'12), 2012, CC BY 4.0
  1. promiflash.de, 11.01.2022
  2. focus.de, 25.06.2021
  3. aachener-zeitung.de, 23.03.2020
  4. cash.ch, 06.02.2019
  5. blick.ch, 04.12.2018
  6. vol.at, 16.05.2017
  7. cop2cop.de, 08.06.2016
  8. heise.de, 05.08.2015
  9. allgemeine-zeitung.de, 24.06.2014
  10. silicon.de, 18.04.2013
  11. bernerzeitung.ch, 05.04.2012
  12. rga-online.de, 23.07.2011
  13. zeit.de, 03.04.2010
  14. mittelbayerische.de, 12.01.2009
  15. sueddeutsche.de, 23.03.2008
  16. bbv-net.de, 20.09.2007
  17. ngz-online.de, 27.07.2006
  18. waz.de, 23.06.2005
  19. spiegel.de, 28.05.2004
  20. lvz.de, 09.07.2003
  21. Die Zeit (49/2002)
  22. bz, 02.01.2001
  23. Berliner Zeitung 2000
  24. Tagesspiegel 1999
  25. Berliner Zeitung 1998
  26. Berliner Zeitung 1997
  27. Stuttgarter Zeitung 1996
  28. Süddeutsche Zeitung 1995